Hochegg Simulation Baby OP Überwachungseinheit 

Die genannten Funktionsräume werden auch für „richtige“ Patientenversorgung genutzt – damit ist absolute Realitätsnähe für das Training sichergestellt. Durch die rein elektive Patientenversorgung und die enge Kooperation der beiden Landeskliniken Hochegg und Wiener Neustadt können die Trainingstermine mit der klinischen Versorgung so abgestimmt werden, dass die Nutzung durch beide Institutionen ohne Reibungsverluste erfolgen kann: übrigens ein gutes Beispiel für Systemoptimierung im Sinne des ACRM.

Plan

 

Schockraum

 

Die Positionierung des Zentrums als in sich geschlossene Einheit auf Eingangsebene ermöglicht neben ungestörten Trainingsabläufen auch die Einbindung des Freigeländes: so wären für die Zukunft auch Trainingsmodelle denkbar, welche die Versorgung eines Patienten vom Notfallort, über den Schockraum und Operationssaal bis an die Intensivstation zum Inhalt haben.